Logo

Werkstätteneinbau


Für externe Firmen sowie eigene Bedürfnisse wurden zusätzliche Räumlichkeiten wie Büroräume, Werkstätten und Sozialräume benötigt. Hierfür wurde das nicht mehr genutzte Klärschlammgebäude sowie ein Teilbereich der Müllanlieferungshalle umgebaut.
Das Klärschlammgebäude wurde komplett entkernt. Entsprechend der neuen Nutzungen wurden Stahlbetondecken und Wände eingezogen. Ein neues Treppenhaus sowie ein Lastenaufzug verbinden alle Ebenen in einem Zug miteinander.
In der Müllanlieferungshalle wurden zwei nicht mehr benötigte Müllabkipptore ausgebaut und zubetoniert. Eine neu eingebaute Brandwand gewährleistet den Brandschutz zwischen den unterschiedlichen Nutzungen.
Die neu entstandenen Räumlichkeiten hinter der bestehenden Sichtbetonfassade haben neue Fenster zur natürlichen Belichtung und entrauuchung erhalten. Das Klärschlammgebäude und der umgebaute Teil der Müllanlieferungshalle haben dagegen eine einheitliche neue Fassade mit Fensterbändern erhalten.Ein Vordach wurde ebenfalls geplant und umgesetzt.
Auf der Ebene +5,50 wurde ein Verbindungssteg zwischen dem umgebauten Gebäudeteil und dem Bestand eingebaut.


Bauzeit: 2015

um die Bildergalerie zu starten, das obere Bild anklicken